Eifel | Vulkanpfad & Maria Laach

Zwei Tage vor Weihnachten ging es wieder in die Eifel und Frauchen hatte sich ein tolles Programm ausgedacht: Erst Vulkanpfad, dann Maria Laach. Das Wetter war nicht sehr kalt, sodass wir einen sehr entspannten Spaziergang durch die Vulkanfelsen gemacht haben, der uns nicht nur durch hohe, beeindruckende Felsen führte, sondern auch durch einen alten Steinbruch mit Überresten von Schutzhöhlen aus dem 2. Weltkrieg. Sehr spannend! Maria Laach war auch toll, wenn auch sehr touristisch und Gompa somit nicht so sehr auf seine Kosten gekommen ist. Da es außer Blumen-, Buch- und Bioläden nicht mehr wirklich was zu essen gab, haben wir im Gasthaus Zur Krone bei Frauchen um die Ecke etwas Essbares gefunden. Im Anschluss haben wir bei Vollmond noch eine kleine Nachtwanderung gemacht, auch wenn Gompa (der Angsthase) Gassi im Dunkeln nicht so mag.

 

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.